Silvester und Silvesterpfad

Jährlich seit 1990/91 findet der Wiener Silvesterpfad am Abend des 31. Dezember statt. Gestartet wird um 14 Uhr.

Silvester & New Years Eve, Vienna, Graben Celebrations © Stadt Wien Marketing, Johannes Wiedl

    Wiener Silvesterpfad

    Der Wiener Silvesterpfad ist eine Institution in der österreichischen Hauptstadt. Entlang des Silvesterpfades wird umfangreiches Programm angeboten. Am Rathausplatz gibt es ein großes Feuerwerk, am Graben ist der größte Open-Air Ballsaal von Europa in der Nacht von 31. Dezember auf 1. Jänner zu erleben. Auch ein entsprechendes Kinderprogramm wird angeboten. RegioTours hat die wichtigsten Fakten zum Wiener Silvesterpfad zusammengestellt.

    Begonnen hat der Wiener Silvesterpfad mit rund 200.000 Personen vor etwa 30 Jahren. Inzwischen kommen rund 700.000 bis 800.000 Menschen auf dem Silvesterpfad in Wien zusammen. Das gesamte Programm dauert am Silvesterpfad normalerweise 12 Stunden. Gestartet wird bereits um 14 Uhr, hier gibt es auch entsprechendes Unterhaltungsprogramm für Kinder. Ende des Silvesterpfades von Wien ist immer um etwa 2 Uhr früh.

    U-Bahn, Straßenbahn und Bus zu Silvester in Wien

    Die U-Bahn fährt in der Nacht von 31. 12. zum 1. 1. durchgehend. In der Zeit während der Silvesterpfad läuft fahren alle U-Bahnen mindestens 6 mal pro Stunde in alle Richtungen, also im Abstand von 10 Minuten. Danach wird der Takt auf 15 Minuten ausgeweitet und geht ohne Unterbrechung bis in die Morgenstunden weiter.

    Auch zahlreiche Straßenbahnen sind in Wien in der Silvesternacht im Einsatz und bieten einen Fahrplan mit  einem Takt von 10 oder 15 Minuten an. Nur die Autobusse fahren in der Nacht zumeist nicht mehr. 

    Fakten zum Silvesterpfad in Wien

    • Hunde / Haustiere
      Die Mitnahme von Tieren ist generell auf dem gesamten Veranstaltungsgelände verboten. Abgesehen davon sollte man das auch den Tieren nicht antun.
    • Pyrotechnik / Feuerwerk
      Es gibt ein großes Feuerwerk beim Rathausplatz. Es ist aber verboten selbst Feuerwerk mitzubringen oder andere Pyrotechnik-Gegenstände.
    • Zutrittskontrollen
      Es gibt an den Eingängen zum Festgelände Zutrittskontrollen. Es kann zu Kontrollen von Taschen oder Kleidung kommen. Außerdem kann es sein, dass Personen, die besonders stark alkholisiert sind oder offensichtlich Drogen konsumiert haben, nicht zum Silvesterpfad eingelassen werden.
    • Erste Hilfe Stationen / Rettung
      Auf dem Wiener Silvesterpfad sind mehrere Rettungsstationen eingerichtet, die Stationen sind auch auf einem gesonderten Plan eingezeichnet.
    • Pfandsystem
      Seit mehreren Jahren werden Getränke am Wiener Silvesterpfad nur noch in Mehrwegbechern oder Tassen ausgeschenkt. Dafür wird ein Pfad eingehoben, den man bei der Rückgabe wieder zurück erhält. Die Tassen haben auch verschiedene Glücksmotive und können natürlich auch mitgenommen werden als Souvenir. Eine Pflicht zur Rückgabe besteht nicht.
    • Tickets / Eintrittskarten
      Es gibt für den Silvesterpfad keine Eintrittskarten, man muß kein Ticket kaufen. Die Teilnahme am Silvesterpfad in Wien ist kostenlos.

    Aufräumarbeiten ab 2 Uhr früh

    Danach beginnen die zuständigen Abteilungen der Stadt Wiemn um etwa 2 Uhr früh mit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sofort mit dem Aufräumarbeiten. Das führt auch dazu, dass in der Wiener Innenstadt am Vormittag des 1. 1. praktisch nichts mehr von Silvester und den Feierlichekeiten zu bemerken ist.

    Wichtige Einrichtungen am Wiener Silvesterpfad

    Erste Hilfe / Rettung am Silvesterpfad Wien

    • Rathausplatz, Ecke Felderstraße
    • Am Hof, Ecke Heidenschuß
    • Stephansplatz, Ecke Churhausgasse
    • Neuer Markt, Ecke Marco-d'Aviano-Gasse

    Toiletten / WC am Silvesterpfad Wien

    Mehr als 10 öffentliche Toiletten sind über den ganzen Wiener Silvesterpfad verfügbar. Sie sind entsprechend mit Schildern gekennzeichnet.

    Stadtplan und Stationen am Silvesterpfad Wien

    Den Silvesterpfad von Wien kann man sich auf der Landkarte der Stadt Wien ansehen. Auf dieser Landkarte sind alle Stationen markiert. Außerdem sind ale Erste Hilfe Einrichtungen eingezeichnet und auch dei Toiletten sind auf der Landkarte zu finden. Sehen Sie die Landkarte hier.

    Programm: Silvesterpfad Wien 2019/2020

    Das Programm ist auf 12 Stationen erstreckt, von denen sich 10 Stationen in der Innenstadt befinden. Genau genommen gibt es dann eben eine 11. Station im Prater (2. Bezirk) und eine 12. Station in der Seestadt Aspern, einem neuen Wohngebiet in der Stadt Wien.

    Silvesterpfad in der Wiener Innenstadt

    Der größte Teil des Silvesterpfades findet in der Wiener Innenstadt statt. Hier sind 10 Stationen aufgebaut an denen ein buntes Programm von Musik über künstlerische Einrichtungen bis hin zu Kinderprogramm angeboten wird. Highlights sind dabei vor allem das große Feuewerk über dem Wiener Rathaus und die Station am Graben, wo der größte Ballsaal in Europa in der Silvesternacht eingerichtet ist. Das Musikprogramm ist abwechslungsreich und es wird an verschiedenen Stellen unterschiedlicher Musikstil angeboten.

    Eine ausführliche Landkarte haben wir zum Download zur Verfügung gestellt. Man kann sich diese auch online ansehen.

    Silvesterpfad Wiener Prater

    Am Riesenrad-Platz im Wiener Prater gibt es ab 20 Uhr einen DJ von Radio Wien. Um Mitternacht findet ein 12 Minuten langes Feuerwerk statt, das im Takt der Muisk abgefeuert wird. Am 1. 1. um 11 Uhr wird das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker live am den Riesenradplatz gezeigt. Um 17 Uhr wird die Aufführung von "Der Nussknacker" gezeigt.

    Silvesterpfad Seestadt Aspern - Silent Silvester

    Die Silvesterfeier in der Seestadt Aspern, zu erreichen mit der U-Bahn-Linie U2 ist familienfreundlich und kinderfreundlich. Es werden Spielstationen und Schminkstationen für Kinder angeboten, eine Kinderoper wird aufgeführt und es gibt eine Live-Übertragung aus der Wiener Staatsoper. Es gibt hier kein Feuerwerk.

    Downloads

    Tourismus und Reisen: Wien